DIY: Blumenkasten für Naschkatzen

DIY: Blumenkasten für Naschkatzen

Im Urlaub trifft man Euch entweder in der Gelato-Baroder in der Trattoria? Dann haben wir hier den richtigen Pflanzvorschlag für Euch.

So frisch ist das Gemüse nicht mal bei Eurem Lieblingsitaliener. Wächst es doch direkt aus dem Balkonkasten in Euren Mund. Als Antipasti servieren wir Tomaten mit Mozzarella. Das
Basilikum und die leckeren Cocktail-Tomaten kommen dabei aus eigener Ernte.

Es folgt Spaghetti al’arrabiata mit scharfen Chilis und Knoblauchkraut frisch vom Balkon. Der Fleischgang wird mit dem würzigen Gyroskraut abgeschmeckt und zum Dessert gibt es Limetteneis mit aromatischer Hängeminze für den Extrakick.

Na, haben wir zu viel versprochen? Auch hier muss die Optik übrigens nicht zurückstehen. mDrei Farben, Rot, Gelb und Orange. Verschiedene Höhen, verschiedene Blattstrukturen und eine Pflanze, die dekorativ über den Rand des Pflanzgefäßes rankt. Schön und lecker schließt sich nicht aus.

GROSSE ERNTE, GROSSES PFLANZGEFÄSS!


Tomaten sind hungrig, sie brauchen Platz für ihre Wurzeln, ausreichend Erde und Nährstoffe, wenn die Ernte üppig ausfallen soll. Wählen Sie daher das Pflanzgefäß lieber eine Nummer größer. Gut geeignet sind tiefe und etwas breitere Pflanzkästen. Mit Düngestäbchen für Tomaten werden sie dem Nährstoffbedürfnis der Starkzehrer optimal gerecht. Die Stäbchen haben auch noch den Vorteil, dass sie sehr punktuell wirken. Die Kräuter im Vordergrund brauchen nämlich lange nicht soviel Futter und kriegen es durch die gezielte Versorgung auch nicht.