DIY: Kerzenideen für die letzten Sommerabende

DIY: Kerzenideen für die letzten Sommerabende

Gibt es etwas romantischeres als Kerzenlicht? Eine Nacht unter dem Sternenhimmel vielleicht. Wir haben beides zusammengebracht und uns ein paar kleine DIYs für romantisches Kerzenlicht im Garten ausgedacht.

Sommernächte im Kerzenschein
Mit ein paar schönen Kerzen, einer Zinkwanne und etwas Sand, zaubern Sie im Handumdrehen eine wunderschöne Beleuchtung für eine laue Sommernacht. Einfach Zinkwanne mit Erde, Sand oder Kies auffüllen. Wir haben als letzte Schicht Ziersand aufgebracht. Den gibt es in vielen Farben und gibt dem Arrangement den letzten Schliff. Darf es noch ein bisschen romantischer sein? Verteilen Sie kleine Teelichter im Sand und bestreuen Sie das Ganze mit kleinen Blüten. Damit die Blüten länger frisch bleiben, sollten Sie den Sand anfeuchten.

Teelichter mit Kräuterduft
Kräuter und Kerzen passen wunderbar zusammen. Das Kerzenlicht erwärmt die Luft und die Kräuter verströmen ihren aromatischen Geruch. Sie brauchen ein paar schöne Gläser, kleine Kerzen, Bindedraht und verschiedene Kräuter. Lavendelrückschnitt ist dafür sehr gut geeignet. Ein Glas locker mit der Schnur umwickeln. Lavendelzweige dicht an dicht zwischen Glas und Schnur stecken. Am besten klappt das mit einem ganz geraden Glas. An konisch geformten Gläsern rutscht die Schnur ab. Sehr hübsch machen sich auch kleine Kräuterkränzchen auf dem Glasrand. Auch hierfür können Sie den Kräuterrückschnitt verwenden. Rosmarinzweige mit Bindedraht zusammenbinden. Solange weitere Kräuterzweige anlegen und umwickeln, bis der Glasumfang erreicht ist. Die Enden ebenfalls mit Bindedraht zusammenfügen.

Wir wünschen Ihnen schöne Sommerabende!
Ihre Natur-Talente