DIY: Water Plants

DIY: Water Plants

Wunderschön & pflegeleicht – Water Plants gedeihen auch ohne grünen Daumen.

Water Plants wachsen – ganz ähnlich wie Hydrokulturpflanzen – ohne Erde, direkt im Wasser. Sie fallen auf durch ihre außergewöhnliche Optik, die einen faszinierenden Blick auf das Wurzelwachstum der einzelnen Pflanzen freigibt. Sie können Water Plants bereits fertig im Glas bei uns kaufen. Sie können sie aber auch ganz einfach aus einer gewöhnlichen Zimmerpflanze selbst machen.

diy-waterplants-7_blog

Geeignete Pflanzen

Nicht alle Zimmerpflanzen sind dafür gleich gut geeignet. Wählen Sie eine Pflanze mit eher kräftigem Wurzelwerk. Wir haben für das DIY eine Anthurie, einen Asparagus und einen Ficus Benjamini ausgewählt.

diy-waterplants-11_blog

Das passende Gefäß

Für die Wahl der passenden Gefäße gilt: je höher die Pflanze, desto höher sollte auch das Gefäß sein. Faustregel: ein Drittel Gefäß, zwei Drittel Pflanze. Sehr buschige Pflanzen, wie der Ficus Benjamini, sehen auch in einem etwas niedrigeren Gefäß gut aus.

Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass die Pflanze im Gefäß einen guten Halt findet. Sie soll – wie in einem Topf – sicher und aufrecht stehen. Schmale Öffnungen sind besser geeignet, als zu breite. Zu schmal darf die Öffnung jedoch auch nicht sein. Schließlich müssen die Wurzeln gut durchpassen. Das hört sich jetzt komplizierter an, als es ist. Unsere Natur-Talente beraten Sie gerne bei der Pflanzen- und Gefäßwahl.

diy-waterplants-13_blog

Der richtige Standort

Water Plants brauchen einen hellen Standort, z. B. auf einem Tisch, Regal oder einer Kommode in der Nähe eines Fensters. Direkte Sonneneinstrahlung sollte aber vermieden werden, damit die Wurzeln nicht verbrennen und die Pflanze dadurch dauerhaft geschädigt wird.

Water Plants pflegen

Viel Pflege brauchen Ihre Water Plants nicht. Es reicht, wenn Sie einmal pro Woche das Wasser austauschen. Bei der Gelegenheit sollten Sie auch das Glasgefäß gründlich reinigen. Aus hygienischen Gründen können Sie bei jedem Wasserwechsel ein wenig Frischhaltemittel, wie es auch für Schnittblumen verwendet wird, zugeben.

diy-waterplants-12_blog

DIY ANLEITUNG WATER PLANTS

Schritt 1

Pflanze aus dem Topf nehmen und von der Erde befreien. Das gelingt am besten wenn die Erde ein wenig angetrocknet ist. Sie sollten die Pflanze also zwei, drei Tage vorher nicht wässern. Gehen Sie dabei möglichst vorsichtig vor, damit nicht so viele Pflanzenwurzeln verletzt werden.

diy-waterplants-2_blog

Schritt 2

Um auch die letzten Erdreste zu entfernen, wird die Pflanze für eine Weile in Wasser gestellt. Je nach verbliebener Erdmenge, müssen Sie das Wasser einmal austauschen. Natürlich können Sie die Erde auch unter fließendem Wasser entfernen.

diy-waterplants-9_blog

Schritt 3

Sobald keine Erde mehr an den Wurzeln haftet, darf die Pflanze in das mit Wasser gefüllte Gefäß umziehen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass alle Wurzeln gut von Wasser bedeckt sind.

diy-waterplants-6_blog