Kuscheltieraktion – 1 € pro verkauftem Kuscheltier für die Kinderklinik des KKH Gummersbach

Kuscheltieraktion – 1 € pro verkauftem Kuscheltier für die Kinderklinik des KKH Gummersbach

Nach dem Erfolg der letztjährigen Kuscheltieraktion, mit der wir 2000 € Spenden für das SOS Kinderdorf Sauerland sammeln konnten, freuen wir uns, dass wir die Aktion wiederholen können. Diesmal sammeln wir für die Arbeit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Kreiskrankenhaus Gummersbach.

_mg_9812-1_frei2_1280x720_dunkelblau
logo_fdkdkkhg_2876x900

Egal ob Teddy oder Plüschelch– alle diese Kuscheltiere bei Kremer sehen nicht nur niedlich aus, sondern sind Teil der Kuscheltieraktion. 1 € pro verkauftem Kuscheltier kommen dem Förderverein der kinder- und jugendmedizinischen Klinik zu Gute, der Spendengelder dort einsetzt, wo dem Kreiskrankenhaus Gummersbach die Mittel fehlen.
So unterstützte der Verein in diesem Jahr die Anschaffung eines neuen Transportinkubators für Frühgeborene, finanzierte Zwillingsbettchen, hilft regelmäßig bei Weihnachtsfeiern und der Anschaffung von Beschäftigungsmaterial für das Spielzimmer. Kranken Kindern Freude spenden, lautet das Motto des Fördervereins.

Hier geht's zum offiziellen Flyer des Fördervereins: flyer_foerderverein-kinderklinik

transportinkubator_1280

Klinik-Konzept: Optimale Betreuung für junge Patienten im Oberbergischen Kreis!

Chefarzt Dr. Adelmann stellt das neue Klinikkonzept vor:

„In Gummersbach behandeln wir auf zwei Stationen mit 35 Betten akute und chronische Erkrankungen von Kindern und Jugendlicher aller Altersstufen. Bei uns arbeiten erfahrene Kinderärzte mit modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Gemeinsam mit hoch qualifizierten Pflegekräften engagieren sie sich für die Gesundheit der jungen Patienten.
Mit Spielangeboten und den Klinikclowns versuchen wir darüber hinaus den Aufenthalt im Krankenhaus etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

Wir stehen für die bestmögliche Behandlung der Kinder und Jugendlichen.
Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Alle akuten Erkrankungen wie zum Beispiel Magen-Darminfekte, Asthma-Anfälle, Lungenentzündungen
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie zum Beispiel Hirnhautentzündungen auch nach Zeckenbissen
  • Allergische Erkrankungen von Nase, Lunge und Haut
  • Endokrinologische Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes Mellitus oder Erkrankungen der Schilddrüse
  • Ultraschalldiagnostik sämtlicher Körperorgane einschließlich des Herzens
  • Früh- und Neugeborenen Intensivstation

Bei allen Erkrankungen behandeln wir unsere jungen Patienten heimatnah und stehen gleichzeitig bei Bedarf in engem Kontakt mit Spezialisten im Haus wie zum Beispiel Chirurgen, Neurologen oder HNO-Ärzten oder auch zum Beispiel bei Krebserkrankungen zu benachbarten Unikliniken."

clowns_6_1280

Clowns in der Klinik

„Lachen hilft heilen“ – das ist ein Leitsatz, dem die Klinik seit 2006 folgt, und hinter dem auch Chefarzt Dr. med. Roland Adelmann steht. Einmal pro Woche schauen Clown Tiffi und ein weiterer Clown in der Kinderklinik vorbei, um die kleinen Patienten und ihre Eltern für eine Weile von Krankheit und Schmerzen abzulenken. Die beiden Spaßvögel kommen vom Verein „Kölner Klinikclowns“.

„Bei ihren Einsätzen am Krankenbett schaffen die Clowns einen Spiel-Raum für Kreativität, Lebensfreude und den spontanen Umgang mit den Sorgen und Nöten der kleinen Patienten und ihrer Eltern. Lachen mit den Clowns bedeutet Ablenkung von Schmerz, Angst und Heimweh und bringt stattdessen Spaß und Freude ins Zimmer.“, so die Kinderklinik auf Ihrer Website.

Weitere Infos zur Arbeit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des KKH Gummersbach finden Sie auf: https://www.klinikum-oberberg.de/standorte/kkh-gummersbach/fachabteilungen/klinik-fuer-kinder-und-jugendmedizin/

_adi0856_1280

Erst durch Spenden wird es der Klinik möglich, die Clowns einzusetzen und den Kindern, Jugendlichen und Eltern zumindest für kurze Zeit die Sorgen zu nehmen.
Deshalb freuen wir uns so sehr, dass wir mit unserer Kuscheltieraktion unterstützen können!

Die Naturtalente.

Alle Fotos mit Ausnahme des Kuscheltier-Freistellers: Kinderklinik Gummersbach