Scheckübergabe 1.000 Schulen für unsere Welt

Scheckübergabe 1.000 Schulen für unsere Welt

Strahlend überreichten Kurt und Alexander Kremer den symbolischen Scheck in Höhe von 2.500 € an Bürgermeister Stefan Hundt. Diese Summe kommt dem Projekt „1.000 Schulen für unsere Welt“ zugute, eine Initiative der Kommunalen Spitzenverbände, die auch durch die Stadt Lennestadt unterstützt wird.

Zusammengetragen wurde der Betrag durch unsere Aktion am vorerst letzten Verkaufstag in Lennestadt. Wie Ihr wisst, mussten unsere alten Gebäude weichen, um Platz für das neue Naturgartencenter zu machen. Das haben wir es am letzten Verkaustag nochmal richtig krachen lassen, mit unserer "Auf Wiedersehen-Party", am Samstag, 4.1. Viele von Euch waren dabei, als unser Auktionator die letzten Pflanzen und Dekoartikel versteigert hat. Darüber hinaus gab's Leckereien und Getränke. Der gesamte Erlös in Höhe von 2.500 € des letzten Tages fließt nun in das das Projekt „1.000 Schulen für unsere Welt“

Bildung zu fördern, bedeutet Armut zu verringen und Perspektiven vor Ort zu schaffen. „Mit der Strategie „global denken, lokal handeln“ wollen deutsche Kommunen im Zusammenwirken mit dem Ehrenamt vor Ort und gemeinsam mit ihrer Bürgerschaft einen wirksamen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit, zur Bekämpfung von Fluchtursachen und zur Verbesserung der Lebenssituationen in Ländern des Globalen Südens leisten. Um den Bau einer Schule im Rahmen des Projekts in Afrika, Asien oder Südamerika zu ermöglichen, hat die Stadt Lennestadt bereits im vergangenen Jahr damit begonnen Spendengelder zu sammeln. Im Schnitt sind für den Bau einer Schule ca. 50.000 € notwendig. Eine hohe Summe, die aber viel bewirken kann.

Deshalb freuen wir uns sehr, mit der Spende des Erlöses, einen kleinen Beitrag zu diesem Projekt leisten zu können. Wer sich darüber hinaus, mit einer eigenen Spende beteiligen oder näher zum Projekt informieren möchte, kann dies auf der Projekt-Website machen: www.lennestadt.de/engagiert/1000-Schulen-für-unsere-Welt

Eure Naturtalente.