Gartencenter Kremer. Die Naturtalente | Einsäen eines Rasens

Einsäen eines Rasens


05.05.21

Du hast noch keinen Rasen? Kein Problem! Mit diesen Tipps kannst Du Dir den perfekten Rasen einsäen.

Bodenvorbereitung
Entferne auf der anzulegenden Fläche Gras und Unkraut. Das geht mit Handgartengeräten wie Schaufel und Rechen, aber wesentlich einfacher mit einem Sodenschäler. Anschließend müssen die obersten 3 – 4 cm von Steinen, Wurzelwerk und anderen groben Teilen befreit werden. Anschließend lockerst Du den Boden mit Harke, Spaten oder Motorhacke. Dabei hat es sich sehr bewährt, zur Bodenverbesserung und -lockerung einen BodenAktivator wie z.B. den Oscorna-BodenAktivator mit einzuarbeiten. Du kannst auch vorab eine Bodenanalyse kostenfrei bei uns durchführen lassen. Anschließend ebnest Du den Boden ein und verfestigst ihn mit Trittbrettern oder einer Walze. Wegen der sehr feinen Rasensamen muss die Erde an der Oberfläche feinkrümelig sein. Daher direkt vor der Einsaat den Boden mit einem Rechen 1-2 cm tief leicht aufrauen. Nun ist der Boden für die Einsaat vorbereitet.

Aussaat
Das Saatgut vor der Aussaat gut durchmischen. Für eine gleichmäßige Aussaat teilst Du das Saatgut am besten jeweils in zwei gleichen Mengen auf und säst es einmal längs und einmal quer aus. Hierbei hilft Dir ein Streuwagen.

Düngung
Damit die Saat sich kräftig entwickelt, ist eine Nährstoffunterstützung wichtig. Als Startdünger eignet sich  ein milder Rasendünger wie z.B. das Naturprodukt Oscorna-RasaflorRasendünger. Ein Streuwagen erleichtert Dir die Arbeit und bringt den Dünger richtig aus.

Wässern
Wässere den neu angelegten Rasen je nach Wetterlage so lange regelmäßig (bei Hitze ggf. mehrmals täglich) mit einem guten Wassersprenger, bis die Halme ca. 3 – 5 cm lang sind. Achte bitte darauf, dass die obere Bodenschicht nie ganz ausgetrocknet.

Mähen
Mähe nun zum ersten Mal bei einer Aufwuchshöhe von ca. 7-10 cm; Die Schnitthöhe sollte ca. ca. 5 cm. Achte darauf, dass Dein Rasenmäher scharfe Messer hat, sonst rupfst die kleinen Sämlinge wieder heraus!

Wie geht's weiter?
Tipps für einen langfristig sattgrünen, kräftigen Rasenteppich findest Du unter der Rubrik " Rasenpflege“


weitere Angebote