Gartencenter Kremer. Die Naturtalente | DIY: Dahlien winterfit machen

DIY: Dahlien winterfit machen


11.06.21

Noch stehen die Dahlien in voller Blüte. Bis zum ersten Frost öffnet sich eine Blüte nach der anderen. Je mehr ihr davon für die Vase schneidet, desto mehr kommen nach. Es gibt nicht viele Sommerblumen, die es mit der Blühfreude der Dahlien aufnehmen können. Hört sich großartig an und ist es auch. Aber mit dem ersten Frost ist es schlagartig vorbei mit dem Blütenmeer. Die Knollen müssen aus der Erde und winterfit gemacht werden. Das macht ein bisschen Arbeit, lohnt sich aber für einen Sommer voller Blüten allemal.

So macht ihr eure Dahlien fit für den Winter

  • ein paar Tage nach dem ersten Frost kommen die Knollen raus aus der Erde
  • sucht euch dafür, wenn möglich eine trockene Wetterlage aus
  • zunächst solltet ihr die Stengel auf 10-15 cm einkürzen
  • dann am besten mit einer Grabegabel vorsichtig unter die Knolle stechen und heraushebeln, mit dem Spaten verletzt ihr die Knollen zu schnell
  • soviel Erde wie möglich abschütteln, die Knollen zwei, drei Tage lang abtrocknen lassen
  • die Knollen zum Lagern entweder einzeln in Zeitungspapier einschlagen
  • oder direkt in eine Kiste mit leicht feuchtem Sand legen ohne, dass sich die Knollen berühren
  • wenn euer Lagerraum sehr warm ist, solltet ihr die Knollen sogar in eine Plastiktüte einwickeln, damit sie über Winter nicht vertrocknen
  • ideal ist eine Lagertemperatur zwischen 5 und 8 Grad, Dunkelheit und nicht zu trockene Luft

Dahlien teilen

  • ich teile meine Dahlien im Frühjahr, kurz bevor sie wieder ins Beet kommen
  • wenn die Knollen sehr groß sind, könnt ihr das aber auch schon vor der Einlagerung machen
  • jedes Teilstück muss über mindestens ein Auge verfügen, das sind die kleinen Knubbel am Ansatz einer Knolle
  • im Frühjahr sind die Augen leichter zu erkennen, sie werden dann grün und manchmal sind auch schon erste Triebe zu sehen (vor allen wenn die Dahlien etwas wärmer gelagert wurden)
  • es gibt zwei Möglichkeiten eine Knolle zu teilen, entweder ihr ruckelt so lange bis ihr zwei Teilstücke in der Hand habt (klappt meistens)
  • oder ihr greift zum Messer und teilt die Knollen einfach durch
  • keine Angst wenn eine Knolle durchgeschnitten wird, das verkraftet die Dahlie ohne Problem, die Knollen sind letztlich nur Speicherorgane, auf die Augen kommt es an

Dahlien auspflanzen

  • sobald keine harten Bodenfröste mehr angesagt sind, dürfen die Dahlien wieder ins Beet
  • wer auf Nummer sicher gehen will wartet bis zu den Eisheiligen, aber in vielen Regionen können die Dahlien bereits Ende April ins Beet
  • die überwinterten Knollen zunächst nach faulen Stellen untersuchen, alles was faul oder schimmelig ist wegschneiden
  • Pflanzloch ausheben, doppelt so hoch und so breit wie die Dahlie
  • Dahlien sind hungrig, deshalb solltet ihr für viele Blüten eine ordentliche Portion organischen Dünger mit ins Pflanzloch einarbeiten
  • eine Mischung aus Rinderdungpellets, Hornspänen, Malzkeimen und Urgesteinsmehl hat sich bei mir im Garten sehr bewährt

weitere Angebote