Gartencenter Kremer. Die Naturtalente | Zur Heideblüte am Niederrhein

Zur Heideblüte am Niederrhein



Was fällt Euch beim Thema "Heide" ein? Sicherlich die Lüneburger Heide, die für große leuchtende Heidefelder bekannt ist – ein echtes Naturschauspiel. Leuchtendes Lila auf mehr als 1.000 Quadratkilomentern. Ein süßer, schwerer Duft nach Heidehonig liegt in der Luft. Mehr als 100.000 Besucher sehen sich das Schauspiel an sonnigen Tagen an.

Was fällt Euch beim Thema "Heide" ein? Sicherlich die Lüneburger Heide, die für große leuchtende Heidefelder bekannt ist – ein echtes Naturschauspiel. Leuchtendes Lila auf mehr als 1.000 Quadratkilomentern. Ein süßer, schwerer Duft nach Heidehonig liegt in der Luft. Mehr als 100.000 Besucher sehen sich das Schauspiel an sonnigen Tagen an.

Aber für solch einen Anblick, braucht man gar keinen so weiten Weg auf sich nehmen. Fahrt doch einfach mal nach Geldern an den Niederrhein. Dort blüht auf dem vier Hektar großen Außengelände der Firma Fleischer ab August die Besenheide Calluna Vulgaris in vielen Farben. Oder Ihr kommt einfach in Eure Kremer Filiale und nehmt Euch ein Stückchen Heidelandschaft mit nach Hause. Von August bis Oktober verbreiten die Calluna-Pflanzen der Firma Fleischer auf unseren Pflanztischen Heidefeeling in den Kremer Filialen und Euren Beeten.

Die Firma Fleischer ist nicht der einzige Betrieb in Geldern und Umgebung, der Calluna-Pflanzen produziert, einer dessen Qualitätsansprüche denen der Familie Kremer entsprechen. Jedes Jahr überzeugt sich Kurt Kremer zu Beginn der Heidesaison persönlich vor Ort davon. Sorgfältig wählt er die Sorten aus, die dann wenig später in den Kremer Filialen angeboten werden. Einmal abgesehen von der Qualitätskontrolle macht der Besuch bei der Firma Fleischer auch richtig Spaß.

Gartencenter Kremer. Die Naturtalente | Zur Heideblüte am Niederrhein

Hans Georg Fleischer liebt seine Arbeit und er stellt jede einzelne Sorte begeistert vor. Seit 2003 vermehrt er fast ausschließlich die robusten und beliebten Gardengirls®. Mit ihren leuchtenden Farben und der langen Blühdauer haben sie sich zu Recht einen festen Platz in Pflanzschalen, Blumenbeeten und Balkonkästen erarbeitet. Mehr als 60 verschiedene Sorten sind zurzeit im Angebot. Es gibt sie in Weiß, Gelb, Rosa, Rot, Lila und Violett. Die frühen Callunen blühen bereits im August. Die späten Sorten blühen bis in den Januar hinein.

Auch mehrfarbig bepflanzte Töpfe und Schalen werden sehr gerne gekauft. Statt einem Steckling werden dafür zwei, drei oder vier Stecklinge mit verschiedenen Blühfarben in einen Topf gepflanzt. Sämtliche Pflanzneuheiten testet die Familie Fleischer im ersten Jahr im eigenen Garten. Nur die Sorten, die auch dort überzeugen, werden in das feste Sortiment aufgenommen.

18 Monate dauert es, bis aus einem kleinen Steckling eine verkaufsfertige Pflanze geworden ist. Hans Georg Fleischer zieht alle seine Callunen aus winzigen Stecklingen selbst. Rund 500.000 kaum daumenlange Zweiglein steckt er zusammen mit seinen Mitarbeitern im Februar in Topfpaletten. Nach einem halben Jahr werden sie eingekürzt, damit sie zu einer gut verzweigten buschigen Pflanze heranwachsen. Wenige Wochen später werden sie pikiert, das heißt, sie ziehen in größere Töpfe um und verlassen das warme Gewächshaus. Schon den ersten Winter verbringen sie draußen auf den Feldern der Firma Fleischer. Nur wenn die Temperaturen unter Minus acht Grad sinken, werden die Jungpflanzen mit einem dünnen Vlies abgedeckt. Das schützt die Pflanzen vor dem Austrocknen.

Ein ganzes Jahr brauchen die Callunen jetzt noch, bevor sie auf den Verkaufstischen der Kremer Filiale landen. Bis dahin werden sie bestens von Herrn Fleischer gepflegt. Das weiche Wasser vom Niederrhein bekommt den säureliebenden Pflanzen ausgesprochen gut. Es wird über Gießmaschinen genau dosiert. Auch zuhause solltet Ihr Eure Callunen am besten mit Regenwasser gießen. Callunen sind wenig anfällig gegen Schädlinge und müssen daher auch nicht mit Insektiziden behandelt werden. Vor Pilzbefall schützt ein luftiger Standort.

Von Mitte August bis Ende Oktober haben Heidepflanzen Saison. Dann sind die Mitarbeiter der Firma Fleischer den ganzen Tag mit pikieren, topfen, etikettieren und verpacken beschäftigt. Rund 100.000 Töpfe mit farbenfrohen Callunen finden in diesen Wochen den Weg auf die Verkaufstische Eures Kremer Gartencenters. Von August bis Januar bringen sie mit ihren leuchtenden Knospen weithin sichtbare Farbe in Euren Garten und auf Eure Fensterbank. Kommt vorbei – Euer persönliches Stückchen Heidelandschaft wartet auf Euch!


TIPP



Die Gardengirls® Knospenheide eignet sich wunderbar als kleines Mitbringsel. In den Kremer Gartencentern findet Ihr eine große Auswahl an fertig bepflanzten dekorativen Schalen. Sehr beliebt sind auch die Mini- Girls. Im Deko-Topf oder zusammen mit einem besonderen Accessoire bereitet Ihr mit diesem Geschenk garantiert große Freude. Und das alles aus regionaler und nachhaltiger Produktion.